Der “Kämpfer” geht weiter! Chemnitz Update

Tag 9: Jenseits der Leipziger Linie und immer noch munter wie am Anfang Die letzte Woche war genauso ereignisreich wie stressig für uns alle. Zwischen all den mehr oder weniger guten Angeboten für ein Ersatzobjekt (wegen ungeklärter Besitzverhältnisse unseres jetzigen Hauses) und der ständig über uns schwebenden Räumungsdrohung durch die GGG entwickeln sich die von uns angedachten Projekte täglich weiter. Die tägliche Volxküche läuft ohne großen Orga- Stress und motiviert uns immer wieder für den zermürbenden Kampf um unser Haus.
Fast jeden Tag finden Veranstaltungen statt. Das geht von offener Lesebühne über Kunst- Performences und Filme zur Geschichte (Häuserbewegung etc.) bis zu kleineren Soli- Konzerten.
Nebenbei laufen natürlich immer wieder die kleinen Frickelarbeiten um es uns hier immer wohnlicher zu gestalten. Ständig kommen neue Leute, die das Haus als ihres begreifen und mit Leben füllen. Jugendliche aus dem Stadtteil verbringen mittlerweile einen Großteil ihrer Freizeit bei uns, den sie sonst auf der Straße zugebracht hätten.

Da die GGG im Gegensatz zu uns keine Möglichkeit für unser Verbleiben im Haus sieht, wurden uns vier Ersatzobjekte angeboten. Drei sind Schrott, haben Abschiebefunktion und sind deswegen
für uns inakzeptabel. Ein viertes liegt in unmittelbarer Nähe und stellt eine reale Alternative dar. Hier setzt man uns mal wieder von Seiten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft die Pistole auf
die Brust. Friss oder stirb, Vertrag oder Räumung! Hierzu befinden wir uns gerade im Klärungsprozess.

Das kurz zu unserer momentanen Lage.

Unterkriegen lassen wir uns nicht! Wir haben uns diesen Freiraum geschaffen und werden alle Möglichkeiten ausloten, ihn auch zu behalten.

Neben all den Leuten, die uns vor Ort unterstützen, möchten wir uns auch für all die Soli- Grüße und Unterstützung aus anderen Städten bedanken.

“Kämpfer” bleibt! Solidarität mit allen Menschen, die um Freiräume kämpfen!

Solidarische Grüße an die KÖPI, die RIGAER und alle anderen!

Schwarz- rote Grüße, die Kaempfer_innen




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: