Dienstag 24.02. | 20:00 | Infovortrag zur Lebens-Situation und den politischen Kämpfen der Indigenas in Nordamerika

Gäste: Jeneda, Klee und Clayson Benally alle Mitglieder der native-american-punkrock band Blackfire

Blackfire ist eine Diné-Punkrock-Band aus dem Norden Arizonas (Diné ist der Eigenname der Navaho).
Untrennbar mit der Musik der Band verknüpft ist der lange Kampf der Diné um ihre Land- und Menschenrechte im Südwesten. Wegen der reichen Kohle-, Öl- und Uranvorkommen geraten die Volksgruppen der größten Indianerreservation der USA seit Jahren immer mehr unter Druck. Der künstlich geschaffene Landrechtsstreit zwischen den innerhalb der Navaho-Nation insel-artig lebenden Hopi und den Navaho – jahrhundertelang eine funktionierende Koexistenz, die nicht zufällig aus den Fugen gerät – ist in der europäischen Unterstützerszene und den UN seit langem unter dem Stichwort Big Mountain (Black Mesa) bekannt.
Seit der Schaffung einer willkürlichen Demarkationslinie Ende der Siebziger-Jahre sind mindestens 14-15.000 Navaho der Vertreibung/Entsiedelung zum Opfer gefallen. Die Folgen solcher a priori widerrechtlichen Vorgänge sind immer die gleichen: psyschische und kulturelle Entwurzelung der Menschen, Depression, Alkoholismus, Selbstmord – und so fort. Nur noch ein kleiner Teil, darunter viele sehr alte Leute, harrte zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Textes aus. Die gravierende Umweltzerstörung und -verseuchung durch die Ausbeutung der Bodenschätze, tägliche Verletzungen der Land- und Menschenrechte und des Rechts auf freie Religionsausübung und die Attacke auf die Identität des Volkes ingesamt, insbesondere die Köpfe der Jugend gehen weiter. Vermutlich sind Blackfire allein schon für das Selbstbewußtsein der indigenen Jugend in den USA eine höchst wichtige Sache, denn Botschaft, Texte und Musik richten sich deutlich und mit intensiver Energie gegen Unterdrückung und Diskriminierung, und zwar nicht nur die eigene, sondern jegliche Form davon und vom indigenen Widerstand werden sie euch an diesem Abend erzählen und mit danach mit euch diskutieren.

vorbereitende Links:
www.blackfire.net/
www.indigenousaction.org
www.blackmesais.org/
www.savethepeaks.org/





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: