was bekommt ihr hier eigentlich auf den teller? …oder der reitbahn.vokü beim kochen in den topf geschaut!

asylsuchende finden im supermarkt nicht nur die wunder der warenwelt. zwischen den regalen lauert auch jede menge struktureller rassismus:
einkaufen geht nur mit der chipkarte vom amt — bargeld fehlanzeige! das ist nicht praktisch, sondern diskriminierend und entmündigend. asylsuchende dürfen bestimmte produkte nicht erwerben, sie können nur in wenigen läden einkaufen. das ist oft teurer als nötig, guthaben auf der chipkarte verfällt am ende des monats, es gibt keine möglichkeit geld für dringende anschaffungen zurück zu legen.
bargeld wäre ein schritt zur selbstbestimmung und normalität.

deshalb ist die reitbahn.vokü politisch gepfeffert. was heißt das? wir kaufen ein, bezahlen mit der chipkarte, bargeld geht an die asylsuchenden. mit den spenden die bei der vokü-ausgabe reinkommen wird das nächste mal eingekauft. als kleinen nachtisch gibt’s manchmal noch nen film der auf die situation von migrant_innen aufmerksam macht.

donnerstags ab 20:00 h — und vegetarisch, ist ja klar!
gegen staatliche repression für selbstbestimmtes kochen!
strukturellen rassismus vernaschen!

wenn du auch mal mitkochen willst, am besten bei der vokü-ausgabe bescheid sagen oder eine email an der_kaempfer@gmx.net. der küchenlöffel geschwungen wird dann donnerstags ab 17:00 h, einkaufen und rezept aussuchen passiert in den tagen davor.

du kannst uns aber auch so helfen:

spende einen angemessenen betrag // die kohle für die chipkarten muss irgendwo her kommen.

wasch dein geschirr auf // die köch_innen haben schon 3 h lang in der küche geschwitzt, die haben nicht auch noch bock auf abwasch.

es ist okay wenn du was zum trinken im rucksack dabei hast // pass aber auf, dass leere flaschen nicht im laden rumfliegen. wenn du mal nen bier umkippst, dann hol dir hinter der bar eimer und lappen.

macht kaputt was euch kaputt macht ist auch okay // aber der selbst verwaltete freiraum reitbahnstraße_84 macht euch bestimmt nicht kaputt. also aggressionen in revolutionäre energie verwandeln und woanders rauslassen.

was absolut nicht okay ist, ist rassismus, sexismus und homophobie // wer so was macht fliegt raus // wenn du opfer oder zeug_in von rassistischen, sexistischen oder homophoben übergriffen wirst mach andere darauf aufmerksam, hinter der bar sind immer menschen die dir helfen können.


1 Antwort auf “was bekommt ihr hier eigentlich auf den teller? …oder der reitbahn.vokü beim kochen in den topf geschaut!”


  1. 1 Chap 03. November 2008 um 16:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: