Scheibenbruch

In der Nacht vom 19. auf den 20.09. wurden in der Reitbahnstraße 84 von Unbekannten 4 Schaufensterscheiben eingeschlagen.
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.


9 Antworten auf “Scheibenbruch”


  1. 1 devnull 24. September 2008 um 17:30 Uhr

    von innen oder außen?

  2. 2 ilugi 24. September 2008 um 18:19 Uhr

    da zeigt sich wieder die erstaunliche affinität des/der informant_in zu äußerst prägnanten formulierungen.
    nebenbei wurden die scheiben jedenfalls in der zeit von 04:00 Uhr – 06:00 uhr mit steinen aus dem gleisbett eingeworfen. da das cafe zu dieser zeit geschlossenn war und das gleisbett der straßenbahn sich außerhalb der veranstaltungsfläche der reba_84 befindet, ist darauf zu schließen, dass die steine von außen auf die scheiben geworfen wurden.:)>-

  3. 3 devnull 25. September 2008 um 12:04 Uhr

    seht ihr unter dem beitrag ebenfalls die google-anzeigen?:

    Steinschlag-Reperatur-Set & CARGLASS

    hihi

  4. 4 flexo 04. Oktober 2008 um 12:25 Uhr

    vltt warens dieselben vollidioten wie hier: http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/1374817.html

  5. 5 heino 04. Oktober 2008 um 13:06 Uhr

    @flexo
    Danke für das Geständnis. Ist notiert.

  6. 6 flexo 04. Oktober 2008 um 16:54 Uhr

    @heino)
    deine logik will ich mal verstehen…

  7. 7 Heino 06. Oktober 2008 um 7:42 Uhr

    @Flexo
    Ist mir schon klar, dass Du in Deiner nationalen Beschränktheit meiner Logik nicht folgen kannst.

  8. 8 flexo 12. Oktober 2008 um 16:25 Uhr

    ach, bedarf es dazu internationalen klassenbewusstseins?:)

  9. 9 @heino 23. Oktober 2008 um 11:41 Uhr

    pech gehabt!

    „Rechte wollten Bandwettbewerb unterwandern

    Rechte haben offenbar versucht, einen Bandwettbewerb in Chemnitz für ihre Zwecke zu missbrauchen. Nächste Woche sollte im Schauspielhaus ein Liedermacher aus dem Erzgebirge auftreten, der sonst auf NPD-Veranstaltungen singt. Der Veranstalter zog jetzt die Notbremse und kündigte den Vertrag mit dem Mann aus Aue. Man habe erst gestern erfahren, in welchem politischen Umfeld er sich bewege, sagte uns eine Sprecherin.“

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: