Michael Heinrich kommt nach Chemnitz!

Tagesseminar: Michael Heinrich zur Kritik der politischen Ökonomie

Sonntag 6. Juli 2008, AJZ Chemnitz Mediencafe, 13.00 – 19.00 Uhr

Auf dem Tagesseminar sollen vor allem Fragen und Unklarheiten der Seminarreihe Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie besprochen werden. So kann es u.a. um folgendes gehen:

Hat der Klassenbegriff noch Bedeutung als Analysegegenstand, Kampfbegriff o.a. für die heutigen Gesellschaft? Gesellschaftlicher Charakter “warenproduzierender Arbeit” – Wo “ensteht” der Mehrwert bzw. kann abstrakte Arbeit konkretisiert werden? Historische oder kategoriale Lesarten des Kapitals.
Besonderheiten der monetären Werttheorie in Abgrenzung zum Beispiel zur “substanzialistischen” Wertkritik. Evtl. auch um eine Skizze der historischen Herausbildung des Kapitalismus in Europa – Verhältnis von Staat und Kapital.

Das waren die Vorstellungen der Seminargruppe, aber das Tagesseminar ist öffentlich, d.h. für alle InteressentInnen und Fragen offen.

Michael Heinrich ist Redaktionsmitglied von PROKLA (Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft) und Autor von: Wie das Marxsche Kapital lesen? Hinweise zur Lektüre und Kommentar zum Anfang von „Das Kapital“. Stuttgart 2008; Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Stuttgart 2004; Die Wissenschaft vom Wert, 3. Aufl., Münster 2003 sowie zahlreicher Aufsätze zur Marxschen Theorie und zur aktuellen Entwicklung des Kapitalismus (weitere Texte siehe: http://www.oekonomiekritik.de).

Bildungskollektiv





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: