Jungle World Thema „My Squat Is My Castle“

In der letzten Ausgabe der Jungel World ging es um Freiräume und besetzte Häuser. Hier sind ein paar gute und informative Artikel zu lesen:

»Ein Freiraum ist nie fertig« – Besetzte Häuser sollten nicht dazu dienen, sich darin zurückzuziehen, sondern von dort aus gesellschaftlich einzugreifen, sagen Angelika Poss und David Fallstädt vom »New Yorck« in Berlin-Kreuzberg.

Drinnen und draußen – Das Leben im besetzten Haus war ein soziologisches Experiment, das die Ideen Jean-Jacques Rousseaus widerlegt hat.

Hinter den Fassaden – Kraaker, Ocupas, Katalipsies, Squatter und Besetzer. Geschichten aus europäischen Häuserkampfmetropolen.

Illegal, legal, Ikea-Regal – Die ehemaligen Besetzerinnen und Besetzer haben sich mit der Gentrifizierung ihrer Stadtteile besser arrangiert als andere Bevölkerungsgruppen. Vom Leerstand zur Forderung nach »Freiräumen«.

Der Traum ist Haus – Um Freiräume und um Selbstbestimmung geht es der Hausbesetzerbewegung. Die Mühe, diese Begriffe zu definieren, macht sie sich aber nicht. Wie links sind Haus besetzungen eigentlich?

Die Meisten dieser Artikel setzten sich sehr kritisch mit dem Thema Hausbesetzung auseinander. Besonders der letzte Artikel „Der Traum ist Haus“ sticht da hervor, hier überprüft der Autor Hausprojekte auf ihr Links sein. Am Ende des Artikels stellt mensch fest, dass ein Hausprojekt immer einer Kritischen Auseinandersetzung bedarf und manchmal auch nicht so Links wirkt wie es sein könnte. Aber:

Außerdem lässt sich nicht verleugnen, dass viele Menschen, und ich schließe mich davon nicht aus, eine verdammt gute und aufregende Zeit in besetzten Häusern hatten oder haben. Aus nicht wenigen ehemaligen Squats sind angenehm undogmatische politische Hausprojekte, Räume für Initiativen, Treffpunkte und Kneipen oder einfach sympathische und preisgünstige Wohngemeinschaften entstan­den.

Diese Texte sollen auch einen kleinen Beitrag zur Vorbereitung auf den 1. Hausgeburtstag sein, denn da soll es eine Diskussionsrunde geben, bei der auch über die Punkte aus den Artikeln geredet werden kann. Diese Seite kann ja auch schon mal zur vorbereitenden Diskusion genutzt werden. Kritik ist willkommen!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: