„TEATRO A LA ISLA“ AUF DER SCHLOSSTEICHINSEL | 24.05.08

NEBEN WORKSHOPS ZUM THEMA THEATER, CIRCUS, BEWEGUNG
GIBTS AB 14.00 EIN NETTES KULTURPROGRAMM MIT:

MORLE (jazz/accustic)
TRICOPAN (kaberttistisches duo)
KAMMERIMPROSHOW (weltecho-freestyle-theater-reihe)
REVOLTE SPRINGEN ( polittheater und musik)
LES WALKYRIES (feuer-tanz-performance aus canada)
BLACKFIRE (native- american punkrock)

Infos: www.pyrocatharsis.de/

WORKSHOPS
14.00-17.00

TATORT THEATER „Politisches Straßentheater für junge Erwachsene“
Politisches Straßentheater heißt sich einmischen, verändern – nicht zuschauen, sondern handeln und in Aktion treten. Es macht einfach Spaß, auf Straßen und Plätzen politische Inhalte kreativ umzusetzen. Unser Workshop vermittelt Grundlagen im Bereich Rhythmus, Bewegung und Improvisation sowie Theatertechniken und -methoden des brasilianischen Theatermachers Augusto Boal. Da jeder Mensch spielen kann, sind Theatervorkenntnisse für die Teilnahme am Workshop nicht nötig. Mitzubringen sind schwarze Klamotten.

„Wer verliert schon gern sein Gesicht?!- Maskenbau“
Die Maske schafft eine Beziehung zwischen dem Menschen, der sie trägt und dem Wesen, das sie darstellt und somit die Möglichkeit sich in Situationen zu erfahren, in denen man sonst leicht das Gesicht verlieren kann. Sie verbirgt und offenbart zugleich.
Dieser Workshop, der sich an Jugendliche und Erwachsene richtet, soll einen kleinen Einblick in den Mythos „Maske“ und den Umgang mit ihr geben. Aus der Herstellung von einfachen Masken und im Spiel mit Vollmasken entstehen improvisierte Sequenzen und Szenen, die zu einem kurzen Stück zusammen geführt werden.

„Tun als ob-Pantomimewerkstatt für Kinder“
„Immer an der Wand lang“ oder „Seilziehen“: spielerisch werden hier pantomimische Grundtechniken vermittelt und kleine lustige Szenen improvisiert.
Wenn Ihr Freude am Theater ohne Worte habt und zwischen 8 und 12 Jahr seid, dann kommt doch einfach vorbei.
Bitte zieht möglichst dunkle einfarbige Sachen an, damit wir wie richtige Mimen aussehen.

„Puppenwerkstatt“
Entwickeln von verschiedenen Handpuppen und Marionettengebilden für Kids ab 8 Jahre; fetzige Aktion ist das Mitbringen von Stoffen, Knöpfen, Draht, Dosen, Deckeln,,,,also allem, was im Haushalt keine Verwendung mehr findet- „Aus Alt- Mach Neu“

MUSIK/THEATER UND KULTURPROGRAMM:

14.00 Morle (JAZZ/ACCUSTIC)

15.30 Trikopan
Man nehme eine dreckige Lache, schmutzige Witze, eine bunte Mischung aus makaberen Versen, eine Extra-Portion spitze Sprüche, schräges Liedgut, eine Akustikklampfe, alles, was einem spontan noch so einfällt, stopfe das alles zusammen mit seinem in die Humorwaschmaschine und gebe pfundweise Trikopan hinzu.

17.00 Präsentation des englischsprachigen Theaterworkshopprojektes „Earthlings“
Seit April probten die Kinder und Jugendlichen ein englischsprachiges Theaterstück ein, welches sich mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Natur auseinandersetzt.

18.00 Kammerimproshow
Das Team der KammerImproshow gibt sich die Ehre! Unterstützt von Kollegen der
Theaterturbine Leipzig werden die aus „Theatersport“bekannten Schauspieler
auf Teufel komm raus losimprovisieren und einmal mehr unter Beweis stellen, warum
sie zu den besten Improvisateuren dieses Landes gehören!

20.00 Revolte Springen
Der wilde Kollektivhaufen aus Berlin-Neukölln/Kreuzberg, Dresden-Neustadt und Köln-Mühlheim ist wieder unterwegs. Sind sie in der Vergangenheit eher durch aufwendige und trashige Kleinkunstpunkmusicals aufgefallen, so spielen sie diesmal hauptsächlich Songs aus dem Fundus des subversiven linken Liedgutes im Stile einer Strassenmusikgruppe. Mit von der Partie sind diesmal vermutlich Mogli, Hannah, Magz, Susi, Oli und Yok.

21.30 Blackfire
die dreier-formation aus arizona, usa, verwurzelt im punk rock, hatte gemeinsame auftritte mit joey ramone. blackfire ist eine traditionell beeinflusste, energiegeladene band, zusammengesetzt aus drei geschwister. sie vermischt traditionelle indianische musik mit punk, ska und alternativ-rock. mit ihrer kraftvollen musik und den herausfordernden texten über die zwangsumsiedlung indigener völker, umweltzerstörung, völkermord und menschenrechte reflektieren jeneda, klee und clayson die stimme und hoffnung einer engagierten generation.

23.30 Les Walkyries
Sie verlassen ihr Paradies Walhalla und starten mit majestätischen Feuerspielen, harmonischen Akrobatiktänzen und keltischen Rhythmen eine Reise um die Welt.
Ihr einzigartiger Stil Akrobatik, Feuer und Musik gekonnt zu verpacken hat dazu geführt, dass „les Walkyries“ alias Charlyne Guay, Éliane Bonin und Isabelle Michon-Campbell schon über den ganzen Globus gereist sind um ihre Show zu präsentieren. Von Europa über Asien und Mittelamerika wieder zurück nach Nordamerika bzw. Kanada, der Heimat des Trios. Die spektakuläre Darbietung ist seit sechs Jahren zu sehen, unter anderem schon mehrmals für den weltberühmten Cirque de Soleil.

mehr infos unter: www.pyrocatharsis.de/


1 Antwort auf “„TEATRO A LA ISLA“ AUF DER SCHLOSSTEICHINSEL | 24.05.08”


  1. 1 winnetou 03. Mai 2008 um 0:37 Uhr

    was heißt denn „mit ihrer kraftvollen musik und den herausfordernden texten über die zwangsumsiedlung indigener völker, umweltzerstörung, völkermord und menschenrechte reflektieren jeneda, klee und clayson die stimme und hoffnung einer engagierten generation.“?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: