30.03.08 | 4. Antifaschistischer Ratschlag im AJZ Chemnitz

Liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten,

vor der Tür steht der vierte Antifaschistische Ratschlag Sachsens. Nachdem der Ratschlag auf Druck der Stadt Mittweida nicht wie ursprünglich geplant im Januar in Mittweida stattfinden konnte, wird dieser nun am 30.März 2008 im Autononem Jugendzentrum Chemnitz stattfinden. wir laden alle interessierte BürgerInnen aus dem Landkreis Mittweida herzlich ein, in Chemnitz an der Veranstaltung teilzunehmen. Dazu steht ein kostenloser Shuttle-Service zur Verfügung. Mehr Informationen zu diesem in der Rubrik „anfahrt“.

Die Gründe dafür liegen vor allem in der Ereignissen diesen und letzten Jahres. In Mittweida wurde die Nazigruppe „Sturm 34″ verboten und nach wie vor sind rechte Übergriffe an der Tagesordnung. Für uns ist der Antifaschistische Ratschlag ein Zeichen, vor allem an die Menschen, die täglich engagiert gegen Nazis aktiv werden. Aber auch in Chemnitz mehren sich die Aktivitäten von Neonazis.

Mehrere antifaschistische Aktionen gab es schon in der Region. So demonstrierten am 25.11. und 12.05.2007 hunderte Antifaschisten gegen rechte Gewalt und für linke, alternative Freiräume in Mittweida. Am 05.03.2008 demonstrierten AntifaschistInnen in Chemnitz gegen Neonazis, die die Bombardierung der Stadt als Anlass nahmen, die deutschen verbrechen zu relativieren.

Wir wollen mit dem antifaschistischen Ratschlag daran anknüpfen und die Menschen vor Ort dabei unterstützen, sich gegen die braune Hegemonie zu wehren.

Workshops:

- Einstiegsreferat: Aktuelle Strategie der Rechten
Hält der „Deutschlandpakt“ der Nazis? Was wird mit der „Wortergreifungsstrategie“ bezweckt? Besteht das Konzept der Schaffung „national befreiter Zonen“ noch immer? Ist der „Antikapitalismus von rechts“ nur soziale Demagogie?

- Aktuelle Strategie der extremen Rechten ( Vertiefung des Einstiegsreferates )

- Die extreme Rechte in den Wahljahren 2008/2009
Wie können wir gegen Nazis agieren, die in unsere Veranstaltungen wollen? Wie
argumentieren wir gegen Stammtischparolen? Wie sieht die Wahlstrategie der
Nazis aus? Welche Bündnisse gibt es?

- Runen, Odin, Wurzelrassen – Die extreme Rechte, Esoterik und Neuheidentum
Weshalb tragen Nazis den Thorshammer? Ist die Anthroposophie rassistisch? Was
hat Runengymnastik mit Neonazis zu tun?

- Braunes von der „Heimatseite“ im „weltweiten Netz“
Wie nutzen Nazis das Internet? Wie nutzt man das Web zur Recherche? Wie kann
man sich vor Datenschnüfflern schützen?

- Aus der Mitte der Gesellschaft
Sind die Nazis eine Erscheinung der gesellschaftlichen Ränder, der Jungen, schlecht Gebildeten, sozial Benachteiligten? Oder handelt es sich um eine politische Strömung, die in der Mitte der Gesellschaft entsteht und auf diese zielt?

- Was tun wenn’s brennt?
Was ist bei der Anmeldung von Demonstrationen zu beachten? Welche Rechte habe ich im Umgang mit der Polizei und Justiz? Kann mir wirklich nichts passieren, wenn ich nichts getan habe?

- Der Griff nach der Vergangenheit: Geschichtsrevisionismus
Warum demonstrieren Nazis am 13.Februar in Dresden? Was will der „Verein Gedächtnisstätte“ in Borna?

- Die Jünger des Silvio Gesell
Ist die Freiwirtschaftslehre nur eine Wirtschaftstheorie? Ist Silvio Gesell der „Marx der Anarchisten“? Ist er ein völkischer Vertreter der „Konservativen Revolution“?

Antifaschistischer Ratschlag in Sachsen





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: